Staumauer Ligist

Beschreibung:

Mitten im Wald in der Nähe von Ligist versteckt sich eine Staumauer, diese sieht auf Google Maps sehr lustig aus. Mitten im Grünen ein Betonklotz. Sinn und Zweck erkennt man auf den ersten Blick nicht, weil ja weit und breit bis auf einen kleinen Bach kein Wasser zu sehen ist. Ein Bekannter der mir dieses Bauwerk zeigte, meinte hinter der Mauer ist nichts und zwischendurch ist das Tor offen. Sodass man mit einem Fahrzeug durchfahren kann.

Historisches: 

Nachdem Ligist nach 1927,1942,1944 am 17.08.1989 abermals von einem Jahrhunderthochwasser mit einem Toten und 79 beschädigten Häusern heimgesucht wurde, entschloss man sich eine Staumauer zu bauen. Der Schaden belief sich damals auf 120.000.000 Schilling (sind 8.720.930,23 €).

1993 wurde mit der Planung begonnen und 1997 fertiggestellt.

Die Mauer kostete ca.26.000.000 Schilling (sind 1.889.534,88 €.

Das Rückhaltebecken das fest im Felsen verankert ist hat ein Fassungsvermögen von 210.000m3. Im Gegensatz stehen dazu die 46m3 Wasser pro Sekunde die beim Jahrhunderthochwasser 1989 daher geflossen sind.

Koordinaten: x5pp+82q Mitterspiel

Galerie:

Das könnte dich auch interessieren …